Bismarckturm

 

Der Bismarckturm zu Jena

Am 02.Februar 1899 findet sich in der Jenaischen Zeitung eine " ... Absichtserklärung dem Vernehmen nach, dass die Jenaer Studentenschaft eine Bismarcksäule errichten will. "

Der geschichtliche Hintergrund dieser Bewegung ist darin zu sehen, dass große Teile der deutschen
Studenschaft zu den Verehrern Bismarcks gehörten.
Nach seinem Tode am 30.07.1898 fanden an allen deutschen Hochschulen Trauerfeiren statt.
In diesem Zusammnenhang kam der Gedanke auf,dass die akademische Jugend dem Baumeister
des deutschen Reiches
eine besondere Ehrung zukommen lassen wollte.

Die ersten Überlegungen endeten in dem Vorschlag, dem Altkanzler einen bleibenden Gedenktag der
deutschen Studentenschaft zu weihen:
Dies sollte in einer gemeinsamen Versammlung aller Hochschulen detailliert besprochen werden.
Federführend in dieser Vorbereitungsphase waren die Bonner Studenten.
unmittelbar vor dieser versammlung wandte sich der Aachener Bildhauer Christian Lehr an die Bonner
Studenten mit dem Vorschlag nicht ein einzelnes Monument zu errichten, sondern an vielen Orten
Gedenksteine in gleicher, schlichter Form zu entrichten

" an deren Spitzen am geplanten Gedenktag mächtige Feuer flammen und durch die Nacht
   lodern sollten " .

Dieser Vorschlag sollte nicht nur durch die deutsche Studentenschaft, sondern durch das ganze
deutsche Volk realisiert werden.

 

Fortsetzung folgt !!!!

 

 

Unsere Adresse:

Berggesellschaft Forsthaus e.V.
Eberhard Kalus
Ammerbacherstr.114
07745 Jena

E-Mail: e.kalus@gmx.de und u.Karliczek@gmx.de


Öffnungszeiten Bismarckturm und Forstturm

Die Öffnungszeiten der Türme finden Sie auf Facebook !

Bismarck - und Forstturm sind am 13.08.2017, 14.00 h -17.00 h geöffnet !

Sie finden uns auch hier: